Mehr Schutz für Kinder im Straßenverkehr. Vielleicht…

In Island ist eine interessante Idee umgesetzt worden, mit der Autofahrern geholfen werden soll, Fußgängerüberwege ernster zu nehmen: Dreidimensionale Zebrastreifen, die als dicke Balken aus der Fahrbahn herausragen.

Wie das gehen soll? Nun, die Zebrastreifen sind nur auf die Fahrbahn gemalt, aber so, daß aus der richtigen Perspektive eine verblüffende optische Täuschung entsteht.

Schauen Sie sich das einmal in diesem Video an.

Wäre das eine Maßnahme, die auch bei uns ausprobiert werden sollte? Oder würden solche Zebrastreifen vielleicht eher dazu führen, daß Kinder, die die Fahrbahn überqueren wollen, weniger auffallen und gerade dadurch stärker gefährdet sind?

Advertisements

Sicher ist sicher

Heute haben wir in unserem Kurs unter anderem das Thema „Sicherheit in der Tagespflege“ behandelt. Ein wichtiges Thema, vor allem hier in Deutschland, wo Sicherheit so besonders groß geschrieben wird. Wir scheinen das wirklich zu lieben. Wenn wir vor der Wahl zwischen Sicherheit und Freiheit stehen, entscheiden wir uns ziemlich oft für die Sicherheit. Das ist nicht schlecht, aber hat natürlich auch eine Reihe von Nachteilen.

Wie dem auch sei: Wenn Sie mit Kindern arbeiten (wollen), dann sollten Sie sich mit der Frage beschäftigen, wie Sie dafür sorgen können, daß Ihren Schützlingen möglichst nichts passiert. Was müssen Sie in Ihrem Haushalt und in Ihrem Garten verändern, um Gefahren auszuschalten? Was sollten Sie beachten, wenn Sie mit Kindern unterwegs sind? Wie vertragen sich Kinder mit Katzen oder Hunden?

Zu diesen und anderen Fragen gibt es eine hilfreiche Broschüre vom Deutschen Kuratorium für Sicherheit in Heim und Freizeit. Diese Broschüre finden Sie HIER als pdf-Datei.